Zum Namen: Amsivarier

Der Stamm der Amsivarier, germanisch „Ems-Männer“ war ein germanischer Stamm an der Ems im heutigen unteren Emsland, der von Tacitus als südlicher Nachbar der Friesen erwähnt wurde.

Seit der Ankunft des Drusus (12 v. Chr.) waren sie mit Rom verbündet, nahmen aber an dem Aufstand unter Arminius teil (9 n. Chr.), wurden jedoch von Germanicus dafür bestraft. Während der Regierungszeit des Kaisers Nero (nach 59) wurden sie durch die Chauken aus ihren Wohnsitzen vertrieben und durch andere germanische Stämme größtenteils aufgerieben. Um die Mitte des 4. Jahrhunderts scheint der Rest der Amsivarier den Franken zugehörig gewesen zu sein. Der spätantike Geschichtsschreiber Sulpicius Alexander erwähnt die Amsivarier im Rahmen von Kampfhandlungen zwischen Römern und Franken Ende des 4. Jahrhunderts.

Unsere Bürgerschützensektion, wurde am 01.Februar 2013 in der Posthalterei gegründet.

Sektionsmitglieder sind: Daniel Conrad, Albert Hinz-Dojan, Thomas Döring, Frank Hildebrandt, Christian Winter, Björn Sanders, Ralf Landwehr, Markus Grabowski, Marc Hildebrandt.



Sektionsoffizier: Thomas Döring